Kunstbau Lenbachhaus

München, Luisenstraße
1988-1994

Bauherr: Landeshauptstadt München

Beim Bau des tief liegenden
U-Bahnhofs Königsplatz war über der Station ein Leerraum gleicher Dimension übrig geblieben: 110 m lang, 15 m breit, leicht gekrümmt und durch eine Mittelstützenreihe in zwei Schiffe geteilt. Dieser Leerraum wurde zu einer Dependance des benachbarten Lenbachhauses ausgebaut. Die Stirnseiten erhielten Schaufenster zu den Rolltreppen der U-Bahn. Die Besucher kommen vom Zwischengeschoss über eine Rampe in den Ausstellungsraum.